Regelmäßig treffen sich die Bürgerinnen und Bürger der Altstadt sowie alle am Fachwerkquartier Interessierten zu einer Diskussionsrunde. Dabei werden allgemeine Entwicklungen der Altstadt genauso besprochen, wie konkrete Projekte und aktuelle Entscheidungen aus Verwaltung und Politik.

Das Altstadttreffen ist offen für jedermann, gleich ob er oder sie Vereinsmitglied ist. So liefert es für Interessierte einen Einblick in die Vereinsarbeit und kann den Grundstein für eine langfristige Beteiligung darstellen.

Hierzu meint die ehemalige Altstadtkoordinatorin Anja Benecke:
“Das Altstadttreffen bietet der Bewohnerschaft Teilhabe an städtischen Planungen. Dadurch fließen deren Ideen und Anregungen direkt in die Arbeit der Stadtverwaltung ein. Der Altstadtverein sieht sich als Mittelsmann zwischen Verwaltung und Bürgerschaft, um Schwellenängste abzubauen und Vertrauen zu schaffen.

Darüber hinaus wird in den Arbeitsgruppen und Veranstaltungen des Altstadtvereins der Gemeinschaftssinn geschärft. Nur gemeinschaftlich erhalten wir die positiven Aspekte der Altstadt und können die negativen Seiten ausbessern.”

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, weitere Teilnehmer sind herzlich willkommen! Die Gruppe trifft sich am dritten Montag jeden Monats ab 19.00 Uhr. In der Regel findet das Treffen im Mehrgenerationenhaus statt.  Unter www.altstadtverein-bad-wildungen.de finden Sie abweichende Veranstaltungsorte, geplante Themen sowie weitere Informationen.